Das Bayerische Spiele-Archiv Haar e.V sammelt und dokumentiert Gesellschaftsspiele und Spiele-Literatur. Es stützt sich auf einen Fundus von ca. 20.000 Spielen und eine Literatursammlung von rund 3.500 Büchern aus privatem Besitz. Hier findest Du alle bisher katalogisierten Spiele. Das Archiv wurde am 23. September 1996 gegründet, ist gemeinnützig und fördert wissenschaftliche und kulturelle Zwecke. Die Spiele sind in Haar bei München in Räumen der Gemeinde untergebracht.

Einmal im Jahr veranstaltet das bayerische Spiele-Archiv die Internationale Spieleerfindermesse und unterstützt Spieleautoren mit dem Leitfaden für Spieleerfinder und der Beweissicherung von Spielideen. Weiterhin unterstützt das bayerische Spiele-Archiv mehrere Spieletreffs in und um München und veranstaltet jährliche Ausstellungen in Haar, Aschheim und Germering.

Infos auf Youtube:

 

NEWS *** NEWS *** NEWS *** NEWS *** NEWS *** NEWS *** NEWS *** NEWS *** NEWS ***

Rezi: Was war wo?

Hier ist mal wieder etwas für die Hosentasche. Was war wo? ist ein kleines, vollkommen unauffälliges Memospiel in attraktiver Blechschachtel. Die enthält 48 Karten, auf denen Clowns, Bären und Lokomotiven abgebildet sind. Jedes Motiv ist viermal vorhanden. Dabei sind sich einige Motive sehr ähnlich, was zur fröhlichen Verwirrung beitragen soll.

Weiterlesen...

Rezi: Große kleine Edelsteine

Wer hätte gedacht, dass die Welt der Edelsteine so vielfältig ist? 81 Pappplättchen gibt es, in den Formen eines geschliffenen Diamanten, als Rhombus, unregelmäßiges Viereck, Achteck, Dreieck und mehr.

Weiterlesen...

Rezi: Lucky macht fette Beute

Genretypischen Filmen und einschlägiger Literatur ist zu entnehmen, dass Piraten ihre Schätze stets in handfesten Truhen verwahren und sich jederzeit hemmungslos gegenseitig bestehlen. Das allein ist schon moralisch verwerflich. Verkleiden sich die Freibeuter dann auch noch als raubgierige Geier…

Weiterlesen...