Spielerezensionen

Hier eine Auswahl unserer neuesten Spielerezensionen:

Es ist Pilzzeit! Wer sich auskennt, geht mit seinem Körbchen in den taufrischen Wald auf die Suche nach Steinpilz, Morchel, Parasol und Reherl. Vier unterschiedliche Sorten der beliebten Schwammerl präsentiert uns der feuchte Forst.

Objektive Kritik ist bei Spielen nur bei mess- und zählbaren Dingen möglich, etwa bei Druckfehlern oder Fertigungsmängeln. Alles andere, also Idee, Ausstattung und Aufmachung sind kulturelle Elemente, die zwangsläufig dem subjektiven Urteil des Rezensenten unterliegen.

Das Tolle an diesem Spiel sind nicht der Mechanismus oder die Regeln, das gab es in ähnlicher Form bereits. Toll ist das Material: Kinetischer Sand. Das ist Sand, mit dem man sogar im Wohnzimmer Burgen bauen kann und der nicht beim ersten Windstoß in alle Himmelsrichtungen davonstiebt.

Es war eine ziemlich wahnwitzige Wette, auf die sich der britische Gentlemen Phileas Fogg eingelassen hatte. In 80 Tagen wollte er einmal um die ganze Erdkugel reisen, begleitet von seinem Butler Jean Passepartout und hartnäckig verfolgt von dem ebenso übereifrigen, wie glücklosen Detektiv Fix.

Die Corona-Zeit hat die Lust am analogen Spiel boomen lassen. Wer oft allein daheim saß, war froh, dass der Markt auch Spiele anbietet, die Solo-Versionen enthalten oder einfach auf Einzelspieler zugeschnitten sind. Dazu gehören auch spielerische Knobel- und Logikaufgaben.