Spielerezensionen

Hier eine Auswahl unserer neuesten Spielerezensionen:

Legacy-Spiele finden seit einigen Jahren immer mehr Freunde. Meist handelt es sich um höchst komplexe Abenteuer, oft in Fantasy-Welten angesiedelt und vom Einstieg für den Normalspieler recht anspruchsvoll. Das Legacy-Prinzip lässt das Spiel von Runde zu Runde wachsen und die Spieler nehmen Reichtum und Ausrüstung mit, um im zehnten oder zwölften Spiel gegen neue, stärkere Gegner zu bestehen.

Der Frühling kommt und der Kaiser sucht Zerstreuung in seinen wunderbaren Gärten. Doch dazu fehlt noch dies und das nach seinen besonderen Vorlieben. Also schlüpfen wir in die Rollen von klugen Gartenplanern und machen Majestät ein paar schicke Vorschläge.

Momentan ist mancher zwangsläufig in den eigenen vier Wänden allein. Man kann sich den Medien widmen, mit Freunden telefonieren, zu einem guten Buch greifen oder mal wieder ein Spiel zur Hand nehmen. Ja, es gibt analoge Solospiele! Manche sind weniger Spiel als Knobelei oder Denkaufgabe, aber auch das kann ja durchaus spannend sein. Ein solches Exemplar haben wir mit Dot to Dot auf dem Tisch.

Es zieht uns in die Mythologie des Nordens zu den Toren Asgards. Doch der Weg dahin ist ein einziges, ach was, - sind zig Abenteuer. Immer neun Abenteuerkarten stellen wir uns aus einer prächtigen Auswahl zusammen. Auf einem großen Spielplan mit nummerierter Wegeinteilung bewegen wir uns entweder über Land oder in einem eindrucksvollen Langboot in Richtung der gerade ausliegenden Abenteuerlandschaft.

In diesen Zeiten findet manch altes Zwei-Personen-Spiel wieder zu neuem Glanz. Wie schön, wenn es da auch etwas ganz Frisches auf dem Spielemarkt gibt, das zudem noch richtig gut ist: Aqualin. Wir begeben uns ins Meer, sauber und blau. Ein einfaches, gerastertes Spielbrett mit sechs mal sechs Feldern. Jeweils sechs Schildkröten, Seepferdchen, Quallen Fische, Krebse und Seesterne in sechs Farben.