Spielerezensionen

Hier eine Auswahl unserer neuesten Spielerezensionen:

Auch wenn es noch nicht an der Zeit ist möchte man beim Adventskalender ganz gerne vorab ein Türchen aufmachen. Der achtteilige Spielplan verlockt ebenfalls, gleich mal das eine oder andere der eingestanzten Plättchen herauszunehmen, um zu sehen, was sich darunter verbirgt. Doch es gilt die Neugier zu zügeln. Sonst ist das Vergnügen vorbei, bevor es begonnen hat.

Es mag wohl daran liegen, dass ich kein Teenager mehr bin, dass ich es nicht genieße, Spielregel in weißer Schrift auf blassem, lindgrünem Untergrund zu entziffern. Soweit der Mangel des Spiels.

Man kann dem Autor nicht vorwerfen, er habe nicht gewarnt. Schon vom Cover des Buchs grinsen uns x und y frech und herausfordernd an. Diese beiden Gesellen kennen wir! Gleichungen mit zwei Unbekannten.

Eigentlich ist alles ganz einfach. Ein Rahmen umschließt 25 stabile Pappkärtchen im 5x5-Raster. Die Plättchen sind auf Vorder- und Rückseite identisch und zeigen zu Beginn einheitlich die blaue Seite, vermutlich Wasser. Denn rings um den Rahmen laufen eine Menge gleichartiger Holzstege, die – richtig – mittels der Kärtchen gegenüberliegende Ufer verbinden sollen.

Das Wetter ist perfekt, wir ziehen unsere kleine Cessna hoch und nehmen Kurs auf Old Crow. Ein langer Flug; wir haben nur einen Passagier, ein spätberufener Goldsucher. So reicht unser Treibstoff leicht non-stop bis ins Ziel. Jeder von uns hat ein kleines Wasserflugzeug und versucht damit, möglichst viele Orte in Yukon Territory anzufliegen.