Spielerezensionen

Hier eine Auswahl unserer neuesten Spielerezensionen:

Die strenge Härte des Marketings schmeißt erbarmungslos jedes Produkt aus dem Markt das sich nicht ‚schnell genug dreht‘, also in kürzester Zeit in erwünschter Absatzmenge über den Verkaufstresen fließt. Da spielt es keine Rolle, ob damit auch ein gutes Produkt aus dem Programm fliegt. Vor knapp zehn Jahren habe ich in dieser Kolumne Lakota vorgestellt. Gibt es längst nicht mehr. Heute bekommt man Lakota nur noch unverschämt überteuert bei Amazon.

Ein Baukran fällt um, wenn eine große Last am Ausleger zu weit ausgefahren wird. Das weiß man auch ohne das Hebelgesetz zu kennen. Doch statt gleich den gesamten Kran umzuschmeißen könnte man den Ausleger wie eine Wippe auf den Turm setzen.

Komplexe Spiele kommen meist sehr voluminös daher: Große, schwere Schachtel, jede Menge Material, tolle Ausstattung, seitenlange Regel und schließlich erhebliche Spieldauer. Das es auch anders geht, beweist Fantastische Reiche: 53 Karten, kleine Schachtel, kleine Regel, Dauer 20 Minuten. Und was für ein Spiel! Die Karten stellen Themen wie Wetter, Flut, Flamme, Zauberer, Anführer und Armee dar und sind vielfach miteinander verzahnt.

Was mag wohl die teuerste Übernachtung in der Royal Suite im Berliner Adlon-Hotel kosten? Ich schätze so irgendwas zwischen sechs- und zehntausend Euro. Das ist immerhin eine Spanne von 4000 und wäre ganz schön happig. Was hast Du aufgeschrieben? Zwischen 12.000 und 14.000? Really? Und du…?

Bei Wortspielereien und besonders bei Wortspielen scheiden sich die Geister. Entweder man mag sie oder man macht einen weiten Bogen darum. Für diejenigen, die Spaß an solchen Denkaufgaben haben, ist Salto Wortale eine gelungene spielerische Neuheit. Und die ist richtig gut gemacht: Das komplette Spiel besteht lediglich aus einem Block etwas kleiner als DIN A4. Auf 100 Seiten sind 50 Aufgabenthemen untergebracht. Jedes Thema gibt es viermal.